+
Zwei Unfallfahrzeuge, wovon eines auf einer Leitplanke liegt, stehen auf der Autobahn 5.

Trunkenheitsfahrt

Kind stirbt bei Unfall auf A5: Verursacherin legt Berufung ein

Eine 43-Jährige rammt das vollbesetzte Auto einer Familie - ein fünf Jahre alter Junge kommt ums Leben. Das Gericht hat ein Urteil gesprochen, nun hat die Frau Berufung eingelegt.

Update, 5. August, 16:40 Uhr: Eine für ein Kind tödlich verlaufene Trunkenheitsfahrt beschäftigt weiterhin die Justiz. Die Angeklagte hat gegen ihre Verurteilung durch das Amtsgericht Friedberg Berufung eingelegt, wie ein Sprecher am Montag mitteilte. 

Urteil: Eineinhalb Jahre Haft ohne Bewährung

Die 43-Jährige war vor zwei Wochen zu eineinhalb Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt worden, weil sie nach Überzeugung des Gerichts betrunken am Steuer gesessen und auf der Autobahn 5 bei Bad Nauheim (Wetteraukreis) den Kleinwagen eines Familienvaters gerammt hatte. Bei dem Unfall im Oktober 2018 starb ein fünf Jahre alter Junge.

Die Frau hatte im Prozess die Trunkenheitsfahrt eingeräumt und berichtet, dass sie alkoholkrank sei. Das Gericht erkannte auf fahrlässige Tötung und ging von einer verminderten Schuldfähigkeit der Angeklagten aus. Wann der Fall in zweiter Instanz vor einem Berufungsgericht verhandelt wird, ist noch unklar.

Unfall auf der A5 bei Bad Nauheim

Erstmeldung vom 22. Juli: Eine 43-jährige Frau, die im Oktober 2018 in betrunkenem Zustand einen tödlichen Unfall bei Bad Nauheim verursacht hat, ist zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Amtsgericht im hessischen Friedberg in der Wetterau sprach die Frau schuldig, „offensichtlich fahruntüchtig“ auf der A5 bei Bad Nauheim den Wagen eines Familienvaters gerammt zu haben. Ein fünf Jahre alter Junge starb, zwei Geschwister und der Vater wurden verletzt.

Die Angeklagte, die nach eigenen Angaben bis zu dem Tattag trockene Alkoholikerin gewesen war, räumte die Trunkenheitsfahrt ein. Das Gericht sah den Tatbestand der fahrlässigen Tötung, ging aber auch von einer verminderten Schuldfähigkeit der Angeklagten aus.

(dpa) 

Lesen Sie auch:

Schlägerei von Polizei geschlichtet - doch Streithähne kommen mit Verstärkung zurück

Schlägerei in Frankfurt: Der Konflikt wird von der Polizei zunächst geschlichtet, doch dann kehren die Streithähne mit Verstärkung zurück

Kind stirbt auf Autobahn in Hessen

Bei einem schweren Unfall auf einer Autobahn in Hessen* ist ein fünf Jahre alter Junge ums Leben gekommen. Seine zwei Geschwister und der 35-jährige Familienvater wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Fünf Autos krachen auf A5 bei Frankfurt ineinander: Das sagt die Polizei

Auf der A5 bei Frankfurt gab es am Mittwoch einen heftigen Unfall. Grund waren offenbar starke Regenfälle. Das sagt die Polizei dazu.

Frau (24) bei Unfall aus Auto geschleudert und tödlich verletzt

Bei einem Unfall auf der L3109 zwischen Waldernbach und Merenberg ist eine 24 Jahre alte Frau tödlich verletzt worden. Eine weitere Person kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Zwei 18-Jährige bei Motorradunfall schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Motorradunfall in der Nähe von Langwaden sind am Mittwochabend zwei 18 Jahre alte Männer schwer verletzt worden.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion