Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Karambolage auf der A5: Aus diesem Golf-Wrack musste die Feuerwehr einen schwerverletzten Mann befreien.
+
Karambolage auf der A5: Aus diesem VW-Golf-Wrack musste die Feuerwehr einen schwerverletzten Mann befreien.

Wetterau

Unfall auf A5 bei Butzbach: Ein Schwerverletzter, keine Rettungsgasse, 30 dreiste Verkehrsrüpel

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Mehrere Fahrzeuge krachen auf der A5 bei Butzbach ineinander. Die Autobahn wird komplett gesperrt. Viele uneinsichtige Verkehrsteilnehmer erschweren den Rettungskräften ihren Einsatz.

Update vom Mittwoch, 24.03.2021, 17.07 Uhr: Bei einem Unfall am heutigen Mittwochmittag (24.03.2021) auf der A5 nahe Butzbach ist ein 25-Jähriger schwerverletzt worden. Die Feuerwehr musste den Autofahrer aus seinem VW Golf befreien, danach kam er in ein Krankenhaus. Laut der Polizei schwebt der Mann nicht in Lebensgefahr. Allerdings hatten sich dem Bericht zufolge nicht nur in den Sekunden des Unglücks tragische Szenen auf der Autobahn abgespielt, sondern auch in den Minuten danach. So erschwerten den Einsatzkräften neben einer fehlenden Rettungsgasse auch mehrere Verkehrsrüpel die Arbeit. Das soll nun ein Nachspiel haben.

Doch der Reihe nach: Gegen 12.30 Uhr war es zwischen der Abfahrt Butzbach und dem Gambacher Kreuz zu einer großen Karambolage gekommen, als ein Sprinter-Fahrer beim Spurwechsel ein Auto übersah. Die Fahrzeuge stießen ineinander und blieben auf der A5-Fahrspur stehen. Ein nachfolgender Ford mit Anhänger musste heftig abbremsen, um einer Kollision zu entgehen. Eine rechtzeitige Bremsung gelang dem 25-Jährigen in seinem VW Golf nicht mehr, er fuhr mit seinem Wagen auf den Anhänger auf, wodurch dieser aus der Kupplung riss und in einen weiteren Kleintransporter krachte.

Schwerer Unfall auf der A5 bei Butzbach: Verkehrsrowdys sorgen für Ärger im Stau

Bis auf den schwerverletzten 25-Jährigen blieben laut Polizei alle anderen Beteiligten unversehrt, so der aktuelle Erkenntnisstand. An sämtlichen Fahrzeugen sowie am Anhänger entstanden teils hohe Sachschäden. Mehrere Abschleppfahrzeuge wurden gerufen, hatten aber „erhebliche Schwierigkeiten“ die Unfallstelle auf der A5 zu erreichen. Bisweilen lotsten Streifenwagen ihnen den Weg, da sich im Stau „keine ausreichende Rettungsgasse“ bildete, wie es hieß. Die Straßenmeisterei reinigte die Autobahn von Trümmerteilen. Zu Bruch gegangen war nicht, wie zuerst berichtet, eine Glasplatte, sondern die Frontscheibe des VW Golf.

Die A5 war ab der Anschlussstelle Butzbach für mehr als eine Stunde komplett gesperrt. Der Stau reichte bis zur Raststätte Wetterau und löste sich erst gegen 15 Uhr auf. Für einige Ungeduldige, aber eigentlich Unbeteiligte wird der Unfall auf der A5 ein Nachspiel haben. So erwischte die Polizei circa 30 Fahrzeugführer, die über die Standspur versuchten, zur nächsten Abfahrt zu gelangen. Zivilpolizisten schrieben die Verkehrssünder auf, die nun Post von der Bußgeldstelle erwartet. Sie müssen mit einer Bußgeldstrafe von 75 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Unfall auf A5: Autobahn-Vollsperrung bei Butzbach aufgehoben

+++ 16.04 Uhr: Die Vollsperrung auf der A5 zwischen Butzbach und Gambacher Kreuz ist aufgehoben. Der Verkehr kann in Richtung Norden wieder fließen.

+++ 14.10 Uhr: Die Arbeiten auf der A5 dauern an. Neben Rettungskräften und Polizei sind auch die Feuerwehr, die Autobahnmeisterei und mehrere Abschleppfahrzeuge vor Ort, wie es in einer Mitteilung heißt. Gegen 12.45 Uhr waren demnach zwischen Butzbach und dem Gambacher Kreuz mehrere Fahrzeuge zusammengestoßen. Die Fahrbahn war mit Scherben übersät, die offenbar von einer Glasscheibe stammten, die auf einem Anhänger transportiert worden war. Zwecks Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Norden voll gesperrt werden. Zu möglichen Verletzten machte die Polizei zunächst keine Angaben. Weitere Informationen sollen folgen.

Erstmeldung vom Mittwoch, 24.03.2021, 13.56 Uhr: Butzbach – Nach einem schweren Unfall ist die A5 zwischen Butzbach und Gambacher Kreuz in Fahrtrichtung Norden derzeit komplett gesperrt. Ab Bad Nauheim staut sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. Die Polizei ruft dazu auf, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren oder eine Rettungsgasse freizuhalten. Ersten Informationen zufolge soll es am heutigen Mittwochmittag (24.03.2021) auf der A5 zu einer Karambolage mit mehreren Autos, einem Lkw sowie einem Transporter gekommen sein. Es gilt eine Umleitungsempfehlung ab Ober-Mörlen über die U19 nach Butzbach. (red/ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion