+
Die Frankfurter Skyline mit dunklem Wolkenhimmel.

Wetter

Ungemütlicher Start in die neue Woche in Hessen

Tief "Louie" bringt von diesem Montag an wechselhaftes Wetter mit sich.

Das wird ein ungemütlicher Wetterstart in die neue Woche: Mit vielen Wolken und deutlich kühleren Temperaturen ist das Frühlingshoch in Hessen erstmal vorbei. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte, bringt Tief "Louie" von diesem Montag an wechselhaftes Wetter mit sich. Nachts kann es stellenweise Frost geben.

Der Montag beginnt laut DWD-Vorhersage zunächst bewölkt, es fallen Regen und teilweise auch Graupelschauer vom Himmel. Zum Nachmittag hin lockert es wieder mehr auf, die Höchstwerte erreichen 7 bis 11 Grad. In der Nacht bleibt es laut DWD zwar niederschlagsfrei, bei 3 bis minus 1 Grad besteht aber gebietsweise Glättegefahr. Auch am Dienstag bleibt es grau, das Thermometer klettert nicht über 7 bis 10 Grad.

Auch in der Nacht zu Mittwoch warnt der DWD wieder vor Frost in Bodennähe, die Temperaturen erreichen 4 bis minus 1 Grad. Und auch tagsüber wird es nicht wesentlich freundlicher. Es bleibt überwiegend stark bewölkt, heißt es, dazu kann Regen fallen. Maximal 9 bis 12 Grad werden erwartet. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Ab Mitte der Woche kündigt sich Hoch "Irmelin" an. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare