+
Regenwetter  

Wetter

Sturmböen und Schnee in Hessen

Nach aufkommendem Frühling fühlt sich das Wetter in Hessen so gar nicht an.

Am Sonntag breitet sich von Südwesten nach Nordosten Regen aus, im Bergland ist sogar Schneefall möglich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen voraussichtlich bei neun bis zwölf Grad, in höheren Lagen zwischen fünf und acht Grad. Zusätzlich ungemütlich machen es stürmische Böen, bei Schauern und Gewittern sind auch Sturmböen möglich.

Nicht besser schaut der Start in die neue Woche aus: Am Montag rechnen die Meteorologen gebietsweise mit Schnee- oder Schneeregenschauern, örtlich auch mit Gewittern. Die Temperaturen dürften nicht über neun Grad in tiefen Lagen und drei Grad in den Bergen steigen. Wieder kann es zu Sturmböen kommen, erst am Abend sollen die sich legen. Der Dienstag zeigt sich dem DWD zufolge zumindest tagsüber niederschlagsfrei, bevor am Abend von Westen her Regen einsetzt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare