+
Ali B. muss sich in einem zweiten Prozess verantworten.

Das bringt der Tag

Weiterer Prozess gegen Ali B. beginnt

  • schließen

Ali B. sitzt in einem weiteren Verfahren auf der Anklagebank +++ Der Winter verabschiedet sich +++ Das bringt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main.

Der Winter liegt in den letzten Zügen – astronomisch betrachtet zumindest. Heute nämlich verabschiedet sich die kalte Jahreszeit ganz offiziell, bevor am Mittwoch der kalendarische Frühling beginnt. Das macht sich auch beim Wetter bemerkbar. Schon heute macht sich Tief Igor ab ins Baltikum, während von Frankreich aus Hoch Hannelore nach Deutschland zieht. Und mit ihr soll es in den kommenden Tagen zusehends wärmer werden, bis zu 20 Grad sogar – wenn das mal keine guten Aussichten sind. 

Vergewaltigungsprozess gegen Ali B. beginnt 

Von 9 Uhr an muss sich der mutmaßliche Mörder der 14 Jahre alten Susanna vor dem Landgericht Wiesbaden in einem weiteren Verfahren verantworten. Ali B. wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem jüngeren Freund eine Elfjährige vergewaltigt zu haben. Die Hauptverhandlung wegen des Mordes an Susanna läuft seit dem 12. März. Dort hat er bereits gestanden, die 14-Jährige umgebracht zu haben. Im Fall Susanna kann man übrigens auch gut erkennen, wie rechte Stimmungsmache mit Flüchtlingskriminalität funktioniert.

Prozess gegen falsche Polizistinnen beginnt 

Derweil müssen sich vor dem Landgericht Frankfurt zwei Frauen verantworten, die sich am Telefon als Polizistinnen ausgegeben haben sollen, um Seniorinnen im Raum Koblenz und Ludwigshafen um ihr Geld zu prellen. Die 25 und 27 Jahre alten Frauen sollen ihre Opfer angerufen und diese vor angeblich bevorstehenden Straftaten gewarnt haben. In einem Fall händigte eine 71-Jährige 45.000 Euro Ersparnisse an die mutmaßlichen Täterinnen aus. 

Bankangestellter vor Gericht 

Um eine Summe von 48.000 Euro geht es unterdessen vor dem Amtsgericht Frankfurt. Ein Privatkundenbetreuer einer Frankfurter Bank soll das Geld mit manipulierten Kreditverträgen auf sein eigenes Konto geleitet haben. Außerdem legt die Staatsanwaltschaft dem Angestellten zur Last, verschiedene Elektronik-Geräte auf den Namen der Bank geleast, die Sachen im Anschluss allerdings nicht wieder zurückgegeben zu haben. Die Anklagepunkte lauten Untreue und Unterschlagung. 

Und was ist mit der Eintracht? 

Ganz Frankfurt wartet auf den nächsten großen Auftritt der Frankfurter Eintracht. Doch die Fans müssen sich noch ein bisschen gedulden, Bundesliga und Europa League haben nämlich erst einmal Pause. Dafür kickt die DFB-Auswahl morgen gegen die serbische Nationalmannschaft – bei der gleich drei Eintrachtler mit von der Partei sind: Luka Jovic, Filip Kostic und Mijat Gacinovic. Serbien dürfte also gewinnen. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare