+
Das havarierte Tankschiff steckt verkantet in der Offenbacher Schleuse fest.

Unfall in Offenbach

Main nach Schiffs-Havarie wieder frei

Ein havariertes Tankschiff sorgt nach einem Unfall auf dem Main in Offenbach lange für einen Stillstand. Doch inzwischen ist das Schiff geborgen und die Schleuse wieder frei.

Der Main war an der Offenbacher Schleuse wegen der Bergung eines in der Nacht havarierten Tankschiffs am Donnerstagvormittag gesperrt. Der Schiffsverkehr sei dort seit etwa 11 Uhr aber wieder möglich, sagte eine Sprecherin der Wasserschutzpolizei am Donnerstagmittag. Der 109 Meter lange Tanker könne bis zur nächsten Werft zur Reparatur weiterfahren. Die Besatzung bekomme noch einige Auflagen, was sie bei ihrem angeschlagenen Schiff zu beachten habe.

Das 109 Meter lange Schiff war am Mittwochabend nach Polizeiangaben mit der rechten Seite im Bereich des Schleusentores gegen eine Wand gestoßen und hatte sich einen zwei Meter langen Riss an der Bordwand zugezogen. Durch die Wucht des Aufpralls verkantete es sich in der Schleuse und konnte nicht mehr weiterfahren. Da der Riss über der Wasseroberfläche war, drohte es nicht zu sinken, so die Sprecherin. Es trat auch keine Ladung aus, das Schiff war leer.

Der Plan der Bergungskräfte war, den Wasserspiegel in der Schleuse anzuheben, um so  das verkantete Schiff zu befreien. Die Anhebung des Wasserspiegels war aber nur langsam möglich, da im Main nach der Trockenperiode nicht so viel Wasser sei, sagte die Sprecherin. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare