+
Ein NPD-Funktionär ist Ortsvorsteher in der Waldsiedlung.

Altenstadt

NPD: Waldsiedlung bildet in Altenstadt die Ausnahme

  • schließen

Die NPD im Ortsbeirat Waldsiedlung ist in dem Altenstädter Ortsgremium eine singuläre Erscheinung.

Acht Ortsteile und sieben Ortsbeiräte hat Altenstadt. Die ungleiche Zahl ergibt sich daraus, dass Oppelshausen nur aus einer Handvoll Häuser besteht. In der Flächengemeinde mit ihren gut 12 000 Einwohnern liegen die Ortsteile von der Kerngemeinde Altenstadt weit verstreut und von Äckern getrennt wie Inseln. In den Ortsgremien hat mal die CDU, die SPD oder eine Wählergruppierung die Mehrheit oder SPD und CDU liegen gleichauf – auch in der Waldsiedlung.

Nach der Wahl des NPD-Landesfunktionärs Stefan Jagsch am Donnerstag vor einer Woche ist der Ort mit dem idyllischen Namen im Fokus der Öffentlichkeit. Die anwesenden Vertreter von CDU, SPD und FDP wählten Jagsch, den einzigen NPDler im Gremium, einstimmig zum Ortsvorsteher, weil sich kein anderer fand, weil keiner Zeit für das Ehrenamt hat und keiner außer Jagsch E-Mails verfassen kann, wie nach dem politischen Tabubruch von CDU-Ortsbeiratsmitglied Norbert Szielasko als Erklärung zu hören war. Jagsch sei ja auch einstimmig zum vierten Stellvertreter der Gemeindevertretung gewählt worden, heißt es. Auch soll für den 33-Jährigen gesprochen haben, er sei ein zurückhaltender, netter, in der Ortspolitik eifrig und kollegial mitarbeitender Mensch.

Ob Jagsch die bisherige Kollegialität beibehalten und als Ortsvorsteher zügig die Sondersitzung zu seiner Abwahl organisieren wird, damit die demokratischen Parteien das „unfassbare Geschehen“, so Bürgermeister Norbert Syguda (SPD), bereinigen können, ist derzeit fraglich. Nun zeigt sich Jagsch nicht mehr so pflegeleicht, er will die Angelegenheit zunächst juristisch prüfen lassen, teilt er Medien mit.

Die NPD im Ortsbeirat Waldsiedlung ist in dem Altenstädter Ortsgremium eine singuläre Erscheinung. In der ehemaligen Siedlung, die die Nazis mit dem Luftwaffen-Flugplatz bauten, leben, laut Wahlliste, alle Mitglieder der NPD-Fraktion im Gemeindeparlament. Zwei Mal traten NPDler bei der Bürgermeisterwahl an. 2012 war es Daniel Knebel, einstiger NPD-Landesvorsitzender und wie Jagsch ebenfalls Waldsiedlung-Bewohner. Jagsch und der vom Verfassungsschutz als militant eingestufte Knebel organisierten 2012 auch den NPD-Landesparteitag im Bürgerhaus des Ortes. Kirchen, Vereine und Einzelpersonen in Altenstadt unterzeichneten eine Resolution gegen das Treffen der Neonazis. Auch das war offenbar vor einer Woche nicht mehr in den Köpfen des Ortsbeirats. Jetzt tut sich neuer Protest auf, rot durchgestrichene Hakenkreuze an öffentlichen Plätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare