1. Startseite
  2. Rhein-Main

Von Kelten und Kräutern

Erstellt:

Kommentare

Zahlreiche Stadtführungen im neuen Jahr / Angebote für jedes Alter

oberursel - Wer Oberursel im neuen Jahr neu entdecken möchte, der kann zusammen mit kundigen Stadtführern auf Erkundungstour gehen. Der Bereich „Stadtgeschichte, Tourismus und Internationales“ der Stadtverwaltung bietet viele unterschiedliche Führungen an. „Es ist für jede Interessens- und Altersgruppe etwas dabei. Seien Sie dabei, es lohnt sich“, sagt Bürgermeisterin Antje Runge (SPD).

Immer am ersten Samstag im Monat können Interessierte an der Altstadtführung teilnehmen. Sie beginnt um 14 Uhr. Treffpunkt ist auf dem Marktplatz vor dem Vortaunusmuseum. Die Kosten betragen 5 Euro pro Person. Die erste Führung in 2023 findet am 7. Januar statt.

Jeden zweiten Samstag im Monat wird von April bis Oktober über den Keltenrundwanderweg geführt. Start ist um 14 Uhr vor dem Eingang des Taunus-Informationszentrums in der Hohemarkstraße. Die Kosten betragen 7 Euro pro Person. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Zusätzlich gibt es drei Kelten-Sonderführungen: Am 7. Mai die „Keltenführung Altkönig“ (Treffpunkt um 14 Uhr vor dem TIZ, Kosten sieben Euro), am 17. September „Keltische Märchen für Kinder“ (Treffpunkt um 14 Uhr vor dem TIZ, Kosten 7 Euro) und am 22. Oktober „Keltische Führung mit Sagen und Mythen“ (Treffpunkt um 14 Uhr an der U-Bahn-Haltestelle „Glöcknerwiese“, Kosten 7 Euro).

Zweimal im Jahr dreht sich alles um das Thema „Kräuter“: Mit Monika Zarges geht es zu den grünen Köstlichkeiten am Wegesrand, sie erklärt das Sammeln und die Zubereitung. Termine werden für die Freitage, 12. Mai und 8. September, angeboten. Start ist jeweils um 17 Uhr am Marktplatz vor dem Vortaunusmuseum (Kosten 7 Euro).

Zur Führung „Klinik Hohe Mark“ sind Interessierte für 26 Mai und 29. September eingeladen. Start ist um 14 Uhr an der Endhaltestelle der U-Bahn U 3. Gottfried Cramer, Referent für Öffentlichkeitsarbeit an der Klinik, erzählt über die Entwicklungsgeschichte der Siedlung „Hohemark“ und die Arbeit der Klinik (Kosten 5 Euro).

Zum „Tag des offenen Denkmals“ geht es am 10. September mit Angelika Rieber über den jüdischen Friedhof in der Altkönigstraße. Start ist um 14.30 Uhr an Ort und Stelle, Kosten fünf Euro. Zur Führung „Camp King“ wird für 18. März, 20. Mai und 22. September eingeladen. Sylvia Struck berichtet ab 14 Uhr von der wechselvollen Geschichte des Geländes. Treffpunkt ist das Kinderhaus im Jean-Sauer-Weg, Kosten 5 Euro.

Über „Jüdisches Leben in Oberursel“ berichtet Angelika Rieber am 23. April und 29. Oktober. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Brunnen auf dem Marktplatz. Die Kosten betragen 5 Euro.

Alle Infos zu den Führungen gibt es in der Tourist-Information im Vortaunusmuseum oder online unter der Adresse www.oberursel.de. red

Auch interessant

Kommentare