Wiesbaden

Volleyball-Meister SSC Schwerin bleibt auswärts ungeschlagen

Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin bleibt in der Bundesliga auswärts ungeschlagen. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Mittwochabend vor 1515 Zuschauern in der Wiesbadener Sporthalle beim 1. VC Wiesbaden nach nur 64 Spielminuten glatt mit 3:0 (25:14, 25:20, 25:18) und behaupteten damit die Tabellenführung.

Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin bleibt in der Bundesliga auswärts ungeschlagen. Die Mecklenburgerinnen gewannen am Mittwochabend vor 1515 Zuschauern in der Wiesbadener Sporthalle beim 1. VC Wiesbaden nach nur 64 Spielminuten glatt mit 3:0 (25:14, 25:20, 25:18) und behaupteten damit die Tabellenführung.

Das Team von Trainer Felix Koslowski hat zwei Punkte Vorsprung vor Allianz MTV Stuttgart, allerdings auch zwei Spiele mehr bestritten als die Schwäbinnen. Der SSC hat die bisher einzige Saisonniederlage in der Bundesliga Ende Dezember vergangenen Jahres mit einem 1:3 gegen Stuttgart kassiert.

Der zehnte Saisonsieg des deutschen Rekordmeisters beim Angstgegner, bei dem es in den vergangenen Jahren fast nur Niederlagen gab, war nie wirklich in Gefahr. Lediglich im dritten und letzten Abschnitt durften die Gastgeberinnen beim Stand von 8:6 wenigsten auf einen Satzgewinn hoffen.

Daraus wurde aber nichts, weil sich Kosloswski Meisterteam auch ohne die kroatische Nationalspielerin Beta Dumancic äußerst kompakt präsentierte. „Wir wussten nicht so wirklich, was uns erwartet. Wir sind ja erst so vier, fünf Tage wieder im Training. Am Ende aber haben wir verdient gewonnen. Das gibt Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben“, sagte Schwerins Mannschaftskapitänin Jennifer Geerties, die als beste Spielerin ausgezeichnet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare