+
Volker Bouffier will es nochmal wissen.

Wahl 2018

Bouffier tritt nochmal zur Wahl an

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier will für eine weitere Amtszeit kandidieren - das kündigte der CDU-Politiker in hr-Sommerinterview an.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier will für eine weitere Amtszeit kandidieren. Das kündigte der CDU-Politiker im Sommerinterview des hr-Fernsehens an. „Hessen ist ein so faszinierendes Land, wir stehen toll da: Das Land zu führen ist eine große Verantwortung, es ist aber auch eine Freude. Die Arbeit ist noch nicht fertig, und deshalb bin ich bereit, das weiter zu führen“, sagte Bouffier der Leiterin des hr-Studios Wiesbaden, Ute Wellstein.

Die Frage nach seinem Ruhestand quittierte Bouffier mit einem Kopfschütteln: „Ich habe mein ganzes Leben immer gerne gearbeitet, und daran hat sich nichts geändert.“ Der heute 65-Jährige ist seit 2010 Ministerpräsident in Hessen. Seit der Landtagswahl 2013 steht er an der Spitze einer schwarz-grünen Koalition.

Den hessischen Eltern stellte Bouffier finanzielle Entlastungen bei den Kita-Gebühren in Aussicht. „Wenn wir was machen, ist es so, dass wir Qualität steigern, dass wir die Familien finanziell entlasten und dass wir zeigen, dass wir in Hessen sehr gut vorn sind im deutschlandweiten Vergleich. Darum geht es, und das wird gelingen.“

Angesichts der jüngsten Terroranschläge zeigte sich Bouffier zuversichtlich, dass die „Ideologie aus religiösem Wahn und Verbrechertum“ die westliche Gesellschaft nicht besiegen werde. „Natürlich muss es unser Ziel sein, diesen Terror zu besiegen: Indem wir uns durch die Terroristen nicht einschüchtern lassen, nicht unser Leben verändern, nicht in Angst leben . Ich glaube, das gelingt.“ (dpa/lhe) 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare