Verkehr

Vier Verletzte bei Massenkarambolage auf A7 bei Homberg/Efze  

Ein Auto kommt ins Schleudern. In der Folge ereignet sich eine Massenkarambolage. Mehrere Personen werden verlezt.

Bei einer Massenkarambolage mit sieben Fahrzeugen auf der Autobahn 7 in Nordhessen sind am Montag vier Menschen verletzt worden. Sie seien mit teils schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Kassel. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Homberg/Efze und Malsfeld im Schwalm-Eder-Kreis.

Auf der Fahrspur Richtung Norden war laut Polizei ein 37-Jähriger zu schnell unterwegs gewesen und wegen eines plötzlichen Schneeschauers ins Schleudern geraten. Er krachte gegen die Betonwand und kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Weitere Fahrzeuge fuhren auf. Fünf der beschädigten sieben Fahrzeuge mussten angeschleppt werden. Die A 7 war in Richtung Norden für zwei Stunden voll gesperrt. Es kam zu mehr als 15 Kilometern Stau. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare