Tiere

Vermeintliche Giftköder entpuppen sich als harmlos

Hundebesitzer in Südhessen machen verdächtige Funde. Die Polizei kann aber Entwarnung geben.

Hundebesitzer in Südhessen können aufatmen: Die Untersuchung von fast 30 mutmaßlichen Giftködern hat ergeben, dass es sich um die Reste von Feuerwerkskörpern handelte. 

„Untersucht wurden am Dienstag die Funde aus Reinheim, Groß-Bieberau, Roßdorf und Ober-Ramstadt“, sagte ein Polizeisprecher in Darmstadt am Mittwoch. Ob die anderen Fundstücke aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg ebenfalls noch überprüft werden, konnte er nicht sagen. 

In der vergangenen Woche war zunächst in Groß-Bieberau ein Fund gemeldet worden. Auf die entsprechende Veröffentlichung wurden im Laufe des Wochenendes der Polizei etliche weitere Funde ähnlichen Aussehens mitgeteilt. (dpa)

Kommentare