Deutsches Architektur Museum

Urhütte bis Wolkenkratzer

Wohl jeder Architektur-Interessierte kennt das Haus - als Museum, aber auch als Architektur: Der 1984 fertiggestellte Ungers-Bau am Schaumainkai gilt als

Wohl jeder Architektur-Interessierte kennt das Haus - als Museum, aber auch als Architektur: Der 1984 fertiggestellte Ungers-Bau am Schaumainkai gilt als Inkunabel des postmodernen Bauens. Doch so spektakulär die 2001 renovierte weiße Museumsarchitektur ist, so schwierig ist das Haus auch zu bespielen.

Trotzdem: Immer wieder hat die Direktorin Ingeborg Flagge bedeutende Sonderausstellungen im DAM und in der Aktuellen Galerie gezeigt, doch versteht sich das Haus auch als Ort der Begegnung: "Die Hauptaufgabe des Hauses war es von Anfang an, ein Diskussionsforum für aktuelle Fragen der Architektur zu bieten."

Symposien, Kongresse und Vorträge sind wichtiger Teil der Arbeit, die Dauerausstellung "Von der Urhütte zum Wolkenkratzer" ermöglicht einen Überblick über die bedeutendsten Phasen der Architekturgeschichte, eine große Bibliothek rundet das Angebot ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare