Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wetter

Ungemütlicher Wochenstart

Zum Wochenstart erwartet die Menschen in Hessen viel Regen. Die Temperaturen klettern nicht über 21 Grad Celsius. 

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte, wird es am Montag stark bewölkt, mit schauerartigem Regen und einzelnen Gewittern. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 21 Grad. In der Nacht zu Dienstag klingen die Schauer etwas ab, die Temperaturen sinken auf 11 bis 6 Grad. Vereinzelt kann es zu Nebel kommen.

Auch am Dienstag bleibt es wechselhaft. Laut DWD bleibt der Himmel dicht bewölkt, es kommt zu einzelnen Schauern. Im Südosten Hessens kann es am Nachmittag zu Gewittern kommen. Laut Vorhersage klettern die Temperaturen nicht über 21 Grad. Auch am Mittwoch setzt sich der wechselhafte Trend fort. Bei Höchstwerten zwischen 20 und 23 Grad kommt es laut DWD vereinzelt zu Schauern. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare