+
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

Frankfurt/Main

Ungeduldiger Passagier verletzt Bundespolizisten

Ein ungeduldiger Passagier hat sich am Frankfurter Flughafen mit der Bundespolizei angelegt und zwei Beamte leicht verletzt. Diese hätten bei dem Einsatz am frühen Dienstagmorgen Prellungen und Hautabschürfungen erlitten, teilte die Polizei mit.

Ein ungeduldiger Passagier hat sich am Frankfurter Flughafen mit der Bundespolizei angelegt und zwei Beamte leicht verletzt. Diese hätten bei dem Einsatz am frühen Dienstagmorgen Prellungen und Hautabschürfungen erlitten, teilte die Polizei mit. Der 57-Jährige hatte gemeinsam mit etwa 200 weiteren Passagieren eine halbe Stunde lang vor der Kontrolle warten müssen, da sich aus technischen Gründen die Glastür nicht öffnen ließ. Mit seinem Gehstock schlug er gegen die Tür. Als die Beamten ihm diesen wegnehmen wollten, stieß er sie zurück und kratzte sie. Dann legte er sich auf den Boden. Die Polizisten zogen ihn an den Armen zur Wache.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare