+
Die Gefahr von Wildunfällen steigt während der Brunftzeit

Verkehr

Unfallgefahr steigt zur Brunftzeit bei Rehen

Vor allem in Waldgebieten, im ländlichen Raum und an Straßen, die zumindest an einer Seite an einen Wald angrenzen, sei Vorsicht geboten.

Vor einem erhöhten Unfallrisiko mit Rehwild hat das Regierungspräsidium Kassel die hessischen Auto- und Motorradfahrer gewarnt. 

Mit der Hitze des Sommers habe bei den Tieren die Brunftzeit eingesetzt, teilte die Behörde am Freitag mit. Dadurch steige das Risiko von Unfällen mit den Wildtieren. Vor allem in Waldgebieten, im ländlichen Raum und an Straßen, die zumindest an einer Seite an einen Wald angrenzen, sei Vorsicht geboten.

Während ihrer Brunftrituale überqueren Ricken und Böcke demnach auch vielbefahrene Straßen. Das Regierungspräsidium als Obere Jagdbehörde wies darauf hin, dass immer auch mit nachfolgenden Tieren gerechnet werden muss, wenn ein Tier die Straße quert. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare