+
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Zwischen Aschaffenburg und Obertshausen

Unfall auf A3 verursacht 20 Kilometer Stau Richtung Frankfurt

Ein Unfall auf der A3 bei Rodgau verursacht einen 20 Kilometer langen Stau in Richtung Frankfurt.

Ein Unfall auf der A3 bei Rodgau (Kreis Offenbach) hat am Dienstag im morgendlichen Berufsverkehr einen Riesenstau auf einem der meistbefahrenen Autobahnabschnitte in Hessen verursacht. Zwei Autos stießen frühmorgens zusammen, eins geriet ins Schleudern und krachte in die linke Seite eines Lkw, wie eine Polizeisprecherin berichtete. Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer verletzte sich dabei leicht, er kam ins Krankenhaus. Aus dem Lkw trat Dieselkraftstoff in großen Mengen aus. Die Autobahn musste für einige Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu einem zeitweise über 20 Kilometer langen Stau Richtung Frankfurt zwischen Aschaffenburg und Obertshausen.

Ersten Ermittlungen zufolge war der 58-Jährige am Morgen auf den linken Fahrstreifen gewechselt und hatte dabei ein anderes Auto übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Der eine Pkw fuhr gegen die Betonabgrenzung, der 58-Jährige schleuderte zurück auf die mittlere Fahrbahn. Dort kollidiert er mit dem Lkw. Der Schade belaufe sich auf mindestens 25 000 Euro, schätzte die Polizeisprecherin. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare