Verkehr

Unfall mit Streifenwagen

Ein Polizeiauto und zwei weitere Fahrzeuge kollidieren. Fünf Verletzte müssen ins Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, steht dem Sprecher der Polizei zufolge noch nicht fest.

Nach einem Zusammenstoß eines Polizeiwagens mit zwei Autos in Kelkheim (Main-Taunus-Kreis) haben die fünf Verletzten, unter ihnen ein acht Jahre altes Kind, das Krankenhaus wieder verlassen. Wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag sagte, konnten die Leichtverletzten nach einer kurzen Abklärung wieder nach Hause. Der Streifenwagen war laut Polizei auf dem Weg zu einem Einsatz am Mittwochnachmittag mit einem von rechts kommenden Auto zusammengeprallt. Am Steuer saß demnach eine 71 Jahre alte Frau.

Das Polizeiauto war den Angaben zufolge auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem an einer Ampel stehenden Auto kollidiert. Ein acht Jahre altes Mädchen sowie seine 39 und 38 Jahre alten Eltern wurden bei dem Unfall ebenso leicht verletzt wie der Beifahrer des Polizeiwagens sowie der 71-jährigen Autofahrerin.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, steht dem Sprecher der Polizei zufolge noch nicht fest. Die Ermittlungen seien aufgenommen worden. Nun werden demzufolge unter anderem die Unfallbeteiligten angehört, um eine mögliche Schuldfrage zu klären, wie der Sprecher mitteilte. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare