Absperrband hängt vor der Kante des steilen Ufers an einem Baggersee am Rande der südhessischen Stadt, nachdem hier auf mehreren hundert Metern das Ufer abgerutscht war.
+
Absperrband hängt vor der Kante des steilen Ufers an einem Baggersee am Rande der südhessischen Stadt, nachdem hier auf mehreren hundert Metern das Ufer abgerutscht war.

Erdrutsch

Babenhausen: Ufer am Baggersee auf mehreren hundert Metern abgerutscht

An einem Baggersee im südhessischen Babenhausen rutscht am Samstagvormittag auf mehreren Hundert Quadratmetern das Ufer ab.

Drei Angler entgingen einem Unglück nur knapp, wie die Polizei in Darmstadt berichtete. Aus Sicherheitsgründen wurde die benachbarte Bahnstrecke nach Aschaffenburg gesperrt. 

Die Polizei vermutet, dass der Erdrutsch durch den Saugbagger des ansässigen Kiesunternehmens verursacht worden sein könnte. Rettungsdienste, Feuerwehr, Polizei und Technisches Hilfswerk waren ebenso vor Ort wie ein Notfallmanager der Deutschen Bahn. Fachleute aus Bergbau und Geologie seien angefordert, um das Ausmaß des Schadens zu begutachten, so die Polizei. Wie lange die Strecke noch gesperrt bleibt, war zunächst unklar.

Die Angler hatten am Ufer campiert und konnten sich gerade noch in Sicherheit bringen. Ein 35-Jähriger musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei Zelte samt Angelausrüstung rutschten in den See. (dpa)

Kommentare