1. Startseite
  2. Rhein-Main

Über Hans Maier

Erstellt:

Kommentare

Die Naturfreunde und die AWO Bad Vilbel laden für Mittwoch, 22. März, 19 Uhr, zu einer Lesung in das AWO-Café, Wiesengasse 2, ein. Hanna und Dieter Eckhardt lesen aus ihrem Buch „Hitler hat ihn umgebracht“, in dem das Schicksal des Frankfurter Sozialpolitikers Hans Maier (1889-1937) nacherzählt wird. „Gegen das von grausamen Gesetzen regierte Leben bleibt der Willensfreiheit des Menschen eine einzige Waffe:

das Gegenteil vom Leben, die Zerstörung des Lebens selbst, der teure Tod.“ Abschiedszeilen von Hans Maier an seine Freunde. Er stammte aus einer gutbürgerlichen jüdischen Familie und studierte Jura. Später war er Mitglied in der SPD und bei der AWO aktiv. Er wechselte ins sächsische Wohlfahrtsministerium. Von den Nationalsozialisten wurde er verfolgt und verlor 1933 sein Amt. Er schied 1937 aus dem Leben.

Der Eintritt zur Lesung am Mittwoch, 22. März, ist frei. Spenden sind willkommen. red

Auch interessant

Kommentare