+
Nach einem Unfall hat die Polizei ein Warndreieck aufgestellt. (Symbolbild)

Verkehr

Ein Toter bei Zusammenstoß von Autos auf der A3 bei Seligenstadt

Auf der A3 fahren Autos ineinander. Ein Mensch stirbt. Die Autobahn muss gesperrt werden.

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf der Autobahn 3 bei Seligenstadt ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 57-Jährige war Beifahrerin des mutmaßlichen Unfallfahrers, wie es von der Polizei hieß. Sie sei am Unfallort ihren schweren Verletzungen erlegen.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde der Unfall am Samstagmorgen von einem 56 Jahre alten Autofahrer an der Anschlussstelle Seligenstadt verursacht. Dort wollte er auf die Autobahn 3 in Richtung Würzburg fahren und geriet aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern. Sein Wagen schleuderte über drei Fahrbahnen und stieß auf dem linken Streifen mit einem anderen Auto zusammen.

Der 56 Jahre alte Fahrer wurde dadurch schwer verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Das Ehepaar in dem anderen Auto blieb Polizeiangaben zufolge unverletzt. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter mit der Untersuchung beauftragt.

Die Autobahn war nach dem schweren Unfall mit Trümmerteilen übersät und musste in Höhe Seligenstadt gesperrt werden, zwischen Hanau und Seligenstadt bildete sich ein Stau. Nach weiteren Angaben der Polizei gab es daraufhin noch einen Folgeunfall. Dabei waren drei Fahrzeuge ineinander gefahren. Dabei sei eine Person leicht verletzt worden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare