Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Taschendiebe bestehlen Rentnerin/ mit gestohlener Scheckkarte Geld am Automaten abgehoben/ Polizei gibt Tipps zum Schutz gegen Taschendiebe

Biebesheim: (ots) - Drei bislang unbekannte Männer haben einer 77 Jahre alten Frau am Dienstagvormittag (29.9.) kurz nach 11 Uhr in der Stockstädter Straße

Biebesheim: (ots) - Drei bislang unbekannte Männer haben einer 77Jahre alten Frau am Dienstagvormittag (29.9.) kurz nach 11 Uhr in derStockstädter Straße die Geldbörse gestohlen und anschließend mit derdabei erlangten Scheckkarte Geld abgehoben.

Während die Rentnerin vor einem Hähnchenstand in der Nähe einesEinkaufsmarktes wartete, drängelten sich die Unbekannten an dieSeniorin, lenkten sie so ab und stahlen ihr unbemerkt die Börse ausder Handtasche. Nur wenige Minuten später hob das Trio mit derScheckkarte der Bestohlenen an einem Geldautomaten etwa 2000 Euro ab.

Die drei Männer sind zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß undschlank. Sie haben kurze dunkle Haare. Wie alt die Unbekannten sindist nicht bekannt.

Wer zu den beschriebenen Personen oder zu dem Diebstahl Hinweisegeben kann, wird gebeten, sich bei der Kripo in Rüsselsheim unter derRufnummer 06142/ 696-0 zu melden.

Die Polizei gibt folgende Tipps, damit Sie nicht auch Opfer vonTaschendieben werden: Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten undPapiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen derKleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- undUmhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmenSie sie sich unter den Arm. Lernen Sie am besten die Geheimnummer derScheckkarte (PIN) auswendig und vernichten Sie den PIN-Brief. Aufkeinen Fall sollte die PIN irgendwo notiert werden.

ots OriginalP: Polizeipräsidium SüdhessenDigitale Pressemappe:www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium SüdhessenKlappacher Straße 14564285 DarmstadtRainer MüllerTelefon: 06151/969-2401 o. Mobil: 0174/3053649Fax: 06151/969-2405E-Mail: rainer.mueller2 (at) polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare