Prävention

Vor Suizid bewahren

  • schließen

Broschüre des Bündnisses der Heilberufe in Hessen listet Hilfen auf.

Mit einer Broschüre will das Bündnis der Heilberufe in Hessen dazu beitragen, dass die Gefahr einer Selbsttötung schneller erkannt und verhindert werden kann. „Minus 30% – Heilen & Helfen – Suizide verhindern“ lautet der Titel. Bundesweit nehmen sich in Deutschland jedes Jahr rund 10 000 Menschen das Leben. Die geschätzte Zahl der Versuche sei zehnmal höher, so das Bündnis. Betroffene könnten oft kaum über ihre Gedanken an Selbsttötung reden. Für Angehörige, Freunde und Bekannte sei die Gefahr schwer erkennbar. Das Faltblatt soll ihnen helfen, die Alarmsignale besser zu deuten. Es bündelt Adressen und Rufnummern von Netzwerken zur Suizidprävention.

Demnächst soll das Faltblatt hessenweit bei Mitgliedern des Bündnisses erhältlich sein: Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, psychologische Psychotherapeuten und Apotheker werden es bei sich auslegen. Die Aktion steht in Zusammenhang mit Ziel der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die Suizidzahlen bis 2030 um 30 Prozent zu senken. 

Mehr Informationen unter www.heilberufehessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare