+
Bei dem Sturm in Hessen ist in Kriftel ein Baum auf die Gleise gestürzt.

Unwetterschäden

Sturm in Hessen: Umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer

  • schließen

Ein Sturmtief beschert den Einsatzkräften in Hessen und Frankfurt viel Arbeit. Ein Feuerwehrmann wird bei einem Einsatz bei Marburg verletzt.

Ein kurzes, aber heftiges Unwetter hat am Mittwochabend die Feuerwehren in ganz Hessen auf Trab gehalten. Alleine in Frankfurt mussten die Einsatzkräfte zwischen 19 und 22 Uhr 74 Einsätze fahren. In 47 Fällen krachten Äste oder ganze Bäume auf die Straße. So kam der Verkehr auf der Hügelstraße in Ginnheim teilweise zum Erliegen. In neun Fällen deckten die Sturmböen Dächer teilweise ab, in 18 Fällen fielen Bauzäune oder Ähnliches um. Verletzte gab es in Frankfurt nach Angaben der Feuerwehr aber keine.

Im Kreis Marburg-Biedenkopf ging es nicht ganz so glimpflich ab. Dort wurde ein Feuerwehrmann im nächtlichen Einsatz leicht am Bein verletzt; während Absperrmaßnahmen auf einer Landstraße streifte ihn ein vorbeifahrendes Auto. Der 41-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Landesweit kam es zu umgestürzten Bäumen und Bauzäunen, beschädigten Dächern sowie gesperrten Straßen und Schienen. 

Sturm in Hessen: Ausfälle und Verspätungen im Regionalverkehr

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund meldete am Donnerstagfrüh noch Probleme auf mehreren Strecken wegen Oberleitungsstörungen. Im Regionalzugverkehr zwischen Frankfurt und Limburg kam es zu Ausfällen und Verspätungen. Auch im Main-Kinzig-Kreis kam es nach Angaben des RMV noch zu vereinzelten Verspätungen. Die Sturmschäden konnten aber am Donnerstag behoben werden. 

Vor allem in Mittelhessen wütete das Unwetter. Die Feuerwehr zählte am Mittwochabend mehr als 100 Einsätze. Dächer wurden den Angaben zufolge beschädigt, umgestürzte Bäume schlossen auf einer Landstraße Autofahrer ein. Auch die Polizei musste zu zahlreichen Einsätzen ausrücken, auch wegen umhergewehter Gegenstände und ausgelöster Alarmanlagen. Eine 26-Jährige sei mit dem Schrecken davongekommen, als ein größeres Baumstück auf ihr Auto krachte. In Nordhessen stürzten ebenfalls Bäume um. Beeinträchtigungen gab es laut Polizei zudem im Werra-Meißner-Kreis, eine Straße musste gesperrt werden. (mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare