+
Broschüren mit Veranstaltungsinformationen zum 59. Hessentag.

Hessentag

Streit um die Kosten für den Hessentag

Wenn das Land zu viel Geld ausgibt, hebt der Steuerzahlerbund mahnend den Finger.

Kurz vor dem Start des Hessentages hat der Bund der Steuerzahler erneut eine Debatte um die Kosten für das Landesfest losgetreten. Man sei nicht generell gegen den Hessentag, doch die aufgewendeten Summen müssten endlich deutlich gesenkt werden, erklärte der Vorsitzende des Bundes der Steuerzahler Hessen, Joachim Papendick, am Donnerstag. "Es wird Zeit, dass man sich wieder auf die Wurzeln des Hessentags besinnt." Eine Sprecherin der Landesregierung betonte dagegen, wie sehr die Kommunen auch durch die Unterstützung des Landes vom Hessentag profitieren. Das Landesfest findet vom 7. bis 16 Juni in Bad Hersfeld statt.

"Was in den 1960er Jahren als bescheidenes Fest an einem Wochenende begann, ist zu einer zehntägigen Party ausgeufert, die aus unterschiedlichen öffentlichen Kassen mit rund 20 Millionen Euro subventioniert wird", mahnte Papendick. Beim Hessentag handele es sich daher längst nicht mehr um ein heimeliges Fest zur Stärkung der hessischen Identität. Es sei ein millionenschweres, glitzerndes Unterhaltungsevent mit austauschbaren Kirmesbuden und Konzerten internationaler Stars ohne jeglichen Bezug zur Region. Dieser "Gigantismus" müsse beendet werden.

Papendick empfahl: Das Fest solle besser kürzer oder in einem anderen Turnus gefeiert werde - so wie es andere Bundesländer machten. Der Rheinland-Pfalz-Tag etwa beschränke sich auf ein Wochenende. Nordrhein-Westfalen und Thüringen kämen sogar mit einem dreitägigen Fest im Zwei-Jahres-Rhythmus aus. "Unsere Nachbarn leiden wegen ihrer Bescheidenheit sicher nicht an Identitätsproblemen, haben dafür aber etliche Millionen für Wichtigeres zur Verfügung."

Der Hessentag halte viele Informationen der Landesregierung und anderer hessischer Institutionen, Vereine und Verbände bereit, entgegnete die Sprecherin auf die Kritik. Die Auf- und Abbaukosten für den Hessentag seien gleich, egal ob er fünf oder zehn Tage dauere. Die Kommunen erhielten zudem durch das neue Konzept für das Landesfest jeweils 8,5 Millionen Euro für nachhaltige Investitionen. Dass die Hessentage für die nächsten Jahre bereits vergeben sind, zeige zudem, wie sehr die Kommunen vom Hessentag profitierten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare