Theaterfestival für Kinder

Starke Stücke in Frankfurt

  • schließen

Das Theaterfestival für Kinder und Jugendliche ist ab 19. März wieder in Frankfurt und der Region zu erleben.

Eines der traditionsreichsten Theaterfestivals für Kinder und Jugendliche kommt wieder ins Rhein-Main-Gebiet. Das Festival „Starke Stücke“ tourt von 19. März bis 1. April mit seinen 21 Inszenierungen zu mehr als 30 Spielorten. Zum Beispiel reisen die Inszenierungen von Bad Homburg nach Aschaffenburg, Schwalbach, Obertshausen, Offenbach und Frankfurt, so dass insgesamt rund 100 Vorstellungen zusammenkommen.

1994 gegründet, feiert das internationale Festival nun schon sein 25-jähriges Bestehen. Geladen sind diesmal Künstler und Theatergruppen aus Deutschland, Belgien, Frankreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Island und Israel. Viele Stücke sind auf Deutsch, manche auf Englisch oder Französisch, einige setzen keine Sprachkenntnisse voraus.

Gemacht sind die Stücke für junge Leute im Alter von 3 bis 18 Jahren. Sie dauern, Alter und Konzentrationsfähigkeit entsprechend, eine halbe Stunde oder länger. Nicht nur Kinder und Jugendliche seien auf dem Festival willkommen, so die Projektleitung von der Kultur-Region Frankfurt/Rhein-Main. Ziel sei, Besucher generationenübergreifend und unabhängig von Sprache und kulturellem Hintergrund anzusprechen. Der Eintritt sei familienfreundlich und liege bei zwei bis 15 Euro.

Festivaltreffs, Diskussionsrunden, Projektpräsentationen bietet das Rahmenprogramm. Es soll Künstler, Besucher und Organisatoren zusammenbringen. Statt nur zuzuschauen, können Kinder und Jugendliche auch Theater spielen. Etwa beim Workshop-Programm von „Starke Stücke“ in und außerhalb von Schulen sowie an Kitas, wo Theaterpädagogen zeigen, worauf es bei Theater, Tanz, Performance, Musik und Bildender Kunst ankommt. Das mache selbstbewusster, kreativer und unterstütze das Gruppengefühl, so die Organisatoren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare