Kriminalität

Spürhund findet drei Kilogramm Kokain

Ein Rauschgiftspürhund vom Hauptzollamt Frankfurt hat drei Kilogramm Kokain in einer Reisetasche am Flughafen entdeckt.

Bei der Kontrolle des Gepäcks eines Fluges aus Addis Abeba in Äthiopien am Frankfurter Flughafen zeigte der achtjährige belgische Schäferhund Zaro Mitte Mai den Fund von Rauschgift an, wie der Zoll am Freitag mitteilte. Aus ermittlungstaktischen Gründen habe man den Schmuggel erst jetzt melden können.

In Seitenwand und Boden der Reisetasche war ein weißes Pulver eingearbeitet. Der durchgeführte Schnelltest reagierte positiv auf Kokain. Der mutmaßliche Drogenkurier, ein 28-jähriger Mann aus Lettland, wurde vorläufig festgenommen. Ziel der Reisetasche wäre Thessaloniki in Griechenland gewesen. Der Wert des Kokains auf dem Schwarzmarkt läge laut Hauptzollamt bei etwa 114 000 Euro. Im vergangenen Jahr hatte der Zoll insgesamt über 7000 Kilogramm Drogen aus dem Verkehr gezogen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare