+
Die U-Bahn-Linien U4 und U8 fahren künftig an Wochenenden auch nachts.

Verkehr in Frankfurt

U4 und U8 fahren künftig auch nachts

  • schließen

Von Dezember an fahren in Frankfurt die U4 und die U8 an Wochenenden auch nachts. Den Frankfurter Grünen reicht das nicht.

Die Stimmung in der Party- Straßenbahn muss am späten Freitagabend ziemlich gut gewesen sein. Vier Sängerinnen gaben Hits zum Besten, bei „Wannabe“ (im Original von den Spice Girls) sangen die Fahrgäste mit, es wurde getanzt, und am Südbahnhof setzte sich Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) selbst ins Führerhaus und steuerte die Tram durchs nächtliche Sachsenhausen.

Anlass der Sonderfahrt war der Hinweis auf den Fahrplanwechsel im RMV. Der steht zwar erst am 10. Dezember an, wird aber „historisch“ (Peter Feldmann). Denn die U-Bahn-Linien U4 und U8 verkehren an den Wochenenden ohne Pause. Also auch nachts. Im 20-Minuten-Takt geht es zwischen Bockenheimer Warte und Seckbacher Landstraße (U4) sowie Heddernheim und Südbahnhof (U8) hin und her. Auch die S-Bahnen fahren nachts. Im Stundentakt geht es vom Frankfurter Hauptbahnhof nach Wiesbaden, Offenbach, Ober-Roden und Kronberg. Weitere Linien sollen ab Sommer folgen, wenn die Arbeiten im S-Bahn-Tunnel abgeschlossen sind.

Grüne: „einmalige PR-Aktion“

Im Römer stößt Peter Feldmanns nächtliche Straßenbahnfahrt indes zum Teil auf Unverständnis. Denn Trams werden auch in Zukunft eben nicht rund um die Uhr fahren. Genau das hatten die Grünen aber gefordert. Die Fraktion spricht deshalb von einer „einmaligen PR-Aktion“ des Oberbürgermeisters.

Den Grünen schwebt seit langem eine sogenannte Club-Tram für Partygänger vor. Im Idealfall fährt die Linie 11 in den Nächten auf Samstag und Sonntag rund um die Uhr. Sollte das nicht möglich sein, soll zumindest zwischen Hauptbahnhof und Riederhöfe der Betrieb aufrechterhalten werden. Die Bahn führe dann nachts durch die Hanauer Landstraße, wo sich besonders viele Clubs befinden.

In den Koalition konnten die Grünen aber nur durchsetzen, dass eine nächtliche Straßenbahnverbindung vom Magistrat geprüft wird. Eine Antwort habe die Fraktion bislang noch nicht bekommen, bemängelte der verkehrspolitische Sprecher Wolfgang Siefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare