Kriminalität

Schwarzarbeit am Bau

Der Polizei ist es mit mehreren Festnahmen wahrscheinlich gelungen, ein Netzwerk von Bau- und Scheinfirmen zu zerschlagen.

Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Schwarzarbeit am Bau hat die Polizei vergangene Woche in Hessen und Rheinland-Pfalz fünf mutmaßliche Mitglieder einer Bande verhaftet.

Es handele sich um die beiden Betreiber einer Scheinfirma aus dem Kreis Offenbach, den Geschäftsführer einer Baufirma im Kreis Neuwied sowie zwei weitere Männer aus Gießen und Frankfurt, teilten Staatsanwaltschaft und Zoll am Dienstag mit.

Damit sei wahrscheinlich ein Netzwerk von Bau- und Scheinfirmen zerschlagen worden. Dieses habe in den vergangenen drei Jahren Sozialversicherungsbeiträge von fast sechs Millionen Euro hinterzogen. Insgesamt wird gegen 22 Menschen ermittelt.  (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare