Auslandsaufenthalt

Was ändert der Brexit?

Schülerpraktikant Mathis Hartenfeller über die Themen, die er sich für den Unterricht in Politik und Wirtschaft wünscht.

Das Thema Amazon und die Frage einer möglichen Monopolstellung hat mich auch noch beschäftigt, als wir damit im Unterricht schon lange fertig waren. Zum einen bietet mir Amazon auf Kosten der Mitarbeiter möglichst günstige Preise. Und dann gibt es noch Leistungen wie Amazon Prime und Amazon Music. Lohnen sich diese für mich und wie sieht es mit Alternativen aus? 

Besonders „brauchbar“ finde ich vor allem Themen wie weltwirtschaftliche Konflikte, da wir uns als Schüler schon mit unserer Zukunft und den Gestaltungsmöglichkeiten beschäftigen sollten. Dazu kommen Fragen wie: Was kommt nach der Schule, wo lebe ich dann, nutze ich weiterhin „Hotel Mama“ und wenn nicht, was sind mögliche Hindernisse? 

Ein weiterer Punkt ist der Austritt Englands aus der EU. Interessant finde ich die möglichen Auswirkungen oder gar Einschränkungen für mich, etwa wenn es um Auslandsaufenthalte geht. Denn für mich steht fest, ein Auslandsaufenthalt ist sinnvoll, erweitert den Horizont und eröffnet neue Möglichkeiten. Aber ist das wirklich so und wie stehen gerade die Bedingungen für eine mögliche Zeit im Ausland? Auf solche Fragen, auch zu Punkten wie Kosten für mich und zu möglichen Angeboten, wünsche ich mir Antworten. Ein auf persönlichem Interesse basierendes Thema ist China, ein Land von dem in Zukunft immer mehr abhängen wird. Spannend finde ich etwa die Frage nach der Qualität chinesischer Produkte. Ganz explizit meine ich damit den Vorwurf an chinesische Firmen, einen Dumping- und Kopiermarkt zu betreiben.

Zum Autor

Mathis Hartenfeller besucht die Elisabethenschule in Frankfurt und absolviert derzeit ein Schülerpraktikum in der FR-Redaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare