+
Sonnenuntergang in Frankfurt

Prognose

Schauer, Gewitter und Bodenfrost in Hessen

Das schöne Frühlingswetter legt in dieser Woche eine Pause ein.

 Schon in der Nacht zum Montag ziehen Wolken auf. Sobald es aufklart, gehen die Temperaturen stellenweise auf Werte unterhalb des Gefrierpunkts zurück. Tagsüber scheint vor allem in Nordhessen die Sonne, während es im Süden wolkig bleibt. Es wird zwischen 12 und 17 Grad, dazu weht Nordostwind. Er sorgt dafür, dass es sich kälter anfühlt, als das Thermometer anzeigt.

In der Nacht zum Dienstag ist laut DWD in Nordhessen Bodenfrost möglich. Es beginnt zu regnen, nachmittags gibt es örtlich Schauerwetter. Gewitter sind möglich. Der Wind dreht auf Süd, im Bergland ist mit Böen zu rechnen. Wolken, Schauer und Wind bleiben mindestens bis zu Wochenmitte. Die Temperaturen erreichen höchstens 17 Grad. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare