+
Polizeiauto

Unfall im Nahverkehr

Mann in Mühlheim von S-Bahn getötet

  • schließen

Ein junger Mann, der in Mühlheim über die Gleise gelaufen ist, hat einen Zug der S-Bahn-Linie 9 übersehen und tödliche Verletzungen erlitten.

Tragisches Unglück in Mühlheim: Ein 24-Jähriger ist am Dienstag gegen 7.30 Uhr von einer S-Bahn erfasst und dabei getötet worden.

Der Mann habe die Gleise auf freier Strecke auf Höhe der Industriestraße in der Nähe des Bahnhofs überquert, erklärte Ralf Ströher, Sprecher der Bundespolizeiinspektion in Frankfurt. Er habe noch abgewartet, bis ein ICE durchfuhr. Der Lokführer und Passanten hätten dann beobachtet, wie der 24-Jährige unmittelbar danach die Schienen überquerte, ohne in die Gegenrichtung zu schauen. Auf dem Nachbargleis sei er dann von der S-Bahn erfasst worden, so der Sprecher. Die Linie 9 war in Richtung Hanau unterwegs.

Die Unglücksstelle, die auf einer Seite durch eine Lärmschutzmauer und Geschäfte begrenzt ist und auf der anderen Seite durch eine Straße, sei bisher „kein neuralgischer Punkt“ für die Bahnpolizei gewesen, sagt Ströher. Auch gebe es keinerlei Indizien, dass der Verunglückte, der alleine unterwegs war, unter Alkoholeinfluss stand. „Das ist aber noch Gegenstand der Ermittlungen“, so der Polizeisprecher.

Die Strecke zwischen Mühlheim und Hanau war rund zwei Stunden lang für den Zugverkehr gesperrt. Bei insgesamt 18 Zügen kam es zu Verspätungen, zwei Züge wurden umgeleitet, fünf Verbindungen fielen komplett aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare