1. Startseite
  2. Rhein-Main

Ruth Klüger liest für Marcel Reich-Ranicki

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gibt es das, "eine Reich-Ranicki-Professorin"? Das städtische Presseamt behauptet es und kann seine Wortschöpfung auch gleich mit Fakten belegen.

Gibt es das, "eine Reich-Ranicki-Professorin"? Das städtische Presseamt behauptet es und kann seine Wortschöpfung auch gleich mit Fakten belegen. Die Germanistin Ruth Klüger (77) wird als allererste im Namen des Frankfurter Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki an der Universität Tel Aviv Vorlesungen halten, und zwar im kommenden Mai.

Tel Aviv ist weit weg, aber MRR ist hier; deshalb wird das Ereignis am Sonntag, 2. November, im Römer-Kaisersaal ein feierliches Vorspiel haben. Die gebürtige Wienerin Ruth Klüger, die wie MRR mehrere Nazi-Lager überleben konnte, wird um 18 Uhr feierlich als Gastprofessorin auf dem "Marcel Reich-Ranicki-Lehrstuhl für deutsche Literatur" vorgestellt.

Der Namenspatron ist im Kaisersaal auch dabei; er spricht als letzter, damit alle bis zum Schluss bleiben. Wer den erhobenen Zeigefinger des Kritikus einmal original sehen will, kann sich eine kostenlose Einlasskarte in der Bürgerberatung (Frankfurt Forum) auf dem Römerberg holen. clau

Auch interessant

Kommentare