Regionalverband

Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main: Limeshain ist willkommen

  • schließen

Regionalverband soll größer werden.

Die 75 Mitglieder des Regionalverbands Frankfurt/Rhein-Main haben der Aufnahme der Gemeinde Limeshain (Wetteraukreis) in den Verband zugestimmt. Das positive Votum fiel einstimmig aus. Jetzt muss noch das Wirtschaftsministerium den Beitritt genehmigen.

Limeshains Bürgermeister Adolf Ludwig (SPD) war als Besucher bei der Verbandskammersitzung im Frankfurter Römer zu Gast. „Wir sind Teil der Region und wollen in der Verbandskammer eine Stimme für Limeshain und den ländlichen Raum erhalten“, sagte er. Zudem biete der Regionalverband einen guten Service für seine Kommunen an, davon wolle auch seine Gemeinde profitieren.

Der Limeshainer Beitrittswunsch sei ein starkes Zeichen für den Verband, der bei seiner Gründung einst von einigen Kommunen juristisch bekämpft worden sei, sagte Verbandsdirektor Thomas Horn (CDU). Er dankte dem Ersten Beigeordneten Rouven Kötter (SPD), der in seinem Wetterauer Heimatkreis für den Beitritt weiterer Kommunen werbe. Dem Verband können alle Kommunen beitreten, die direkt an sein Gebiet angrenzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare