1. Startseite
  2. Rhein-Main

Preis für kreatives Wohnprojekt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

11 000 Euro gehen an Oberhof

BAD HOMBURG - Der Wohn- und Lebensraum Oberhof, das Mehrgenerationen-Wohnen in dem unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen am Ortsrand von Ober-Erlenbach, hat den Hessischen Preis für Innovation und Gemeinsinn im Wohnungsbau erhalten.

Der mit 75 000 Euro dotierte Preis ging an fünf Hauptgewinner (à 11 000 Euro) sowie elf weitere Preisträger. Mit der Auszeichnung für die Schaffung von neuem Wohnraum in bestehenden Gebäuden würdigt die Landesregierung Projekte, die nicht bewohnte Gebäude kreativ neu ausrichten.

"Wir wollen mit dem Preis darauf aufmerksam machen, welche Chancen in der Umwandlung vorhandener Gebäude liegen", erklärt Jens Deutschendorf aus dem Hessischen Wirtschaftsministerium. "Der so neu geschaffene Wohnraum - meist inmitten gewachsener Infrastruktur und mit minimalem Flächenverbrauch - schafft zudem Gemeinsinn."

Der Oberhof ist neben vier weiteren Wohnbau-Projekten einer von fünf Hauptgewinnern. "In unserer Stadt sind 40 neue Wohneinheiten auf 6000 Quadratmetern Nutzfläche entstanden, wovon 29 der Einheiten als Wohnungen zwischen 48 und 160 Quadratmetern groß und elf weitere barrierefrei in einem Neubau sind", sagt Bürgermeister Oliver Jedynak (CDU).

Jurymitglied Gerhard Greiner würdigt den Oberhof wegen der genossenschaftlichen Bewirtschaftung als Musterbeispiel für eine weitsichtige kommunale Wohnungspolitik. "Alter und sanierungsbedürftiger Baubestand wurde hier zu einem zukunftsfähigen Wohnprojekt", so der Landesvorsitzende des Bundes Deutscher Architekten. map

Auch interessant

Kommentare