Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ermittlungen

Polizei sucht nach Brandursache

Bei einem Brand in Liederbach werden zwei Menschen leicht verletzt, über 100 müssen evakuiert werden. Nun wird untersucht, wie es zu dem Feuer kam. 

Nach dem Brand in einem Hochhaus in Liederbach im Main-Taunus-Kreis sucht die Polizei nach der Ursache des Feuers. Brandermittler seien vor Ort und untersuchten das Gelände, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Die Polizei ermittle auch mit Blick auf eine mögliche fahrlässige Brandstiftung.

Die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, sei weiterhin unbewohnbar. Auch die Bewohner des betreffenden Stockwerkes konnten laut Sprecherin aufgrund starken Rauchs zunächst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Wann die Betroffenen wieder nach Hause dürfen, werde derzeit geprüft.

Das Feuer war am Sonntagabend im achten Stock eines Hochhauses ausgebrochen, vermutlich in einer Küche. Bei dem Brand waren zwei Menschen leicht verletzt worden. Die Feuerwehr hatte mehr als 100 Bewohner aus dem Gebäude evakuieren müssen. Die Betroffenen waren in einer Sporthalle untergebracht worden. Die meisten konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem der Brand gelöscht war. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf 50 000 Euro. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare