Unfall auf A661

Stau nach Unfall auf Kaiserleibrücke

  • schließen

Auf der Kaiserleibrücke ereignet sich im Berufsverkehr ein Unfall, an dem zwei Autos und ein Lastwagen beteiligt sind. Der Verkehr auf der A661 in Richtung Frankfurt staut sich auf mehreren Kilometern.

Auf der Kaiserleibrücke hat sich am frühen Freitagmorgen im Berufsverkehr in Richtung Frankfurt ein schwerer Unfall ereignet. Der Verkehr staute sich danach auf  der Autobahn A661 auf einer Länge von mehreren Kilometern.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr  auf der A661 zwischen den Anschlussstellen Kaiserlei und Frankfurt Ost. Ein Auto und ein Lastwagen wollten nach ersten Ermittlungen der Frankfurter Polizei auf der Kaiserleibrücke die Fahrspur jeweils nach rechts und links wechseln. Dabei stießen beide Fahrzeuge zusammen. Der Wagen schleuderte danach über die gesamten Fahrbahnen und stieß dabei mit einem weiteren Auto zusammen, das sich durch die Kollision überschlug. Drei der Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Über die Schwere der Verletzungen konnte eine Polizei-Sprecherin zunächst keine Angaben machen.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten waren bis etwa 8.30 Uhr zwei Fahrspuren der A661 in Richtung Frankfurt gesperrt. Der Verkehr sei von der Autobahn abgeleitet worden, berichtete die Polizei-Sprecherin. Der Verkehr staute sich zeitweise bis nach Neu-Isenburg (Kreis Offenbach) zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare