+
Hessische Polizei im Einsatz (Symbolfoto).

Verkehr in Frankfurt

Frau stirbt bei Unfall auf A66

  • schließen

Der Wagen einer 52 Jahre alten Frau gerät auf der A66 an der Anschlussstelle Höchst ins Schleudern und stößt mit anderen Fahrzeugen zusammen. Die Frau stirbt wenig später.

Bei einem Autounfall auf der A66 ist am Donnerstag eine 52-jährige Frau getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau kurz nach 11 Uhr an der Anschlussstelle Höchst in Richtung Wiesbaden auf die Autobahn gefahren. Plötzlich geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, kollidierte auf der linken Spur mit einem anderen Auto und wurde durch den Aufprall nach rechts in einen weiteren Wagen geschleudert. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Dort erlag sie dann wenig später ihren Verletzungen. 

Die beiden 40 und 56 Jahre alten Männer, mit deren Fahrzeugen die Frau zusammengestoßen war, kamen mit einem Schock davon. Die A66 musste an der Unfallstelle in Richtung Wiesbaden bis kurz nach 13 Uhr komplett gesperrt werden. Die Ursache des Unglücks ist noch nicht geklärt, die Ermittlungen dazu laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare