+
Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 45 bei Rodgau ist ein Ersthelfer lebensgefährlich verletzt worden.

Rodgau

Ersthelfer wird lebensgefährlich verletzt

  • schließen

Ein 22 Jahre alter Mann will bei einem schweren Unfall bei Rodgau (Kreis Offenbach) einer verletzten Frau zu Hilfe eilen. Dabei wird er von einem Wagen erfasst und erleidet schwerste Kopfverletzungen.

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 45 bei Rodgau (Kreis Offenbach) ist ein 22 Jahre alter Ersthelfer von einem schleudernden Wagen erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Nach einem Bericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag war am Donnerstagabend das Auto eines 23 Jahre alten Mannes gegen 22 Uhr auf der Schnellstraße Richtung Hanau wegen einer Panne liegengeblieben. Wenig später geriet dort eine 56 Jahre alte Autofahrerin vermutlich wegen Glatteises mit ihrem Wagen ins Schleudern, als sie die Stelle passieren wollte. Ihr Auto touchierte das Pannenfahrzeug und rutschte dann in einen Graben. Als der 22 Jahre alte Beifahrer des Pannenwagens daraufhin nach der 56-Jährigen sehen wollte, verlor die 22 Jahre alte Fahrerin eines in gleicher Richtung fahrenden Autos vermutlich ebenfalls wegen Glätte die Kontrolle über ihren Wagen und erfasste den Ersthelfer. 

Nach Erkenntnissen der Polizei erlitt der 22 Jahre alte Ersthelfer dabei schwerste Kopfverletzungen. Sein Zustand sei zunächst kritisch gewesen, im Laufe der Nacht habe er aber stabilisiert werden können. Die 56-jährige Autofahrerin, um die sich der 22-Jährige kümmern wollte, wurde schwer verletzt. Alle anderen Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen, so die Polizei weiter.

Um die Unfallursache zu ermitteln hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach, das Hinzuziehen eines Sachverständigen angeordnet. Am Freitagmorgen fertigte die Besatzung eines Polizeihubschraubers Übersichtsaufnahmen der Unfallstelle an.  Alle Unfallfahrzeuge sind für weitere Untersuchungen sichergestellt worden. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf 15.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare