+
Auf der Mainzer Landstraße im Frankfurter Gallus ist ein Auto mit einer Tram zusammengetoßen.

Unfall in Frankfurt

Auto stößt im Gallus mit Tram zusammen

  • schließen

Im Frankfurter Gallus ist ein Auto mit einer Straßenbahn der Linie 21 zusammengestoßen. Bei dem Unfall auf der Mainzer Landstraße wurde niemand verletzt.

Eine 21 Jahre alte Autofahrerin ist am Donnerstagmittag im Frankfurter Gallus mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Straßenverkehr wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt. Die Straßenbahnen 11 und 21 konnten in beiden Richtungen nicht verkehren. Wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) mitteilte, wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Gegen 13.10 Uhr stießen auf der Mainzer Landstraße in Höhe der Speyerer Straße  eine Straßenbahn der Linie 21 in Fahrtrichtung Hauptbahnhof mit einem Auto zusammen. Wie die Frankfurter Polizei berichtete, wollte die Autofahrerin verkehrswidrig nach links abbiegen. Die Fahrgäste hatten bereits die Bahn verlassen, als die Polizei eintraf, um den Unfall aufzunehmen. Gegen 14.15 Uhr konnte die Straßenbahn ihre Fahrt fortsetzen. Das Auto der 21-Jährigen war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Der Autoverkehr wurde in der Zeit von 13.10 bis 14.15 Uhr durch den Unfall nicht beeinträchtigt. Fahrzeuge konnten auf der Mainzer Landstraße sowohl in Richtung Hauptbahnhof als auch Galluswarte ungehindert fließen. Auf den Straßenbahnverkehr traf das nicht zu. Die am Unfall beteiligte Straßenbahn blockierte vorübergehend das Gleis in Richtung Hauptbahnhof.

Wie die VGF berichtete, verkehrten die Straßenbahnlinien 11 und 21 in beiden Richtungen nicht zwischen den Haltestellen Platz der Republik und Rebstöcker Straße. In diesem Abschnitt wurde vorübergehend ein Taxi-Ersatzverkehr eingerichtet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare