+
Spurenermittler betreten das Studentenwohnheim.

Leichenfund

Anzeichen für Gewaltverbrechen in Kasseler Studentenwohnheim

In Kassel werden in einem Studentenwohnheim zwei Leichen gefunden. Die Staatsanwaltschaft sieht Anzeichen für ein Gewaltverbrechen.

Die beiden Toten aus dem Studentenwohnheim in Kassel waren nach Angaben der Ermittler 19 Jahre alt. Es gibt Anzeichen für ein Gewaltverbrechen, sagte Staatsanwalt Andreas Thöne am Freitagmorgen in Kassel. Einzelheiten nannte er nicht.

Eine Obduktion solle im Laufe des Tages die Todesursache klären. In welchem Verhältnis die Studentin und der junge Mann zueinander standen, war zunächst noch unklar.

Die beiden Leichen waren am Donnerstagnachmittag in dem Appartement der Studentin in einem neuen Wohnheim gefunden worden. Wer sie entdeckte und unter welchen Umständen, sagte die Staatsanwaltschaft zunächst nicht. Der Mann war nicht in dem Wohnheim gemeldet. Die Spurensicherung hatte bis in die Nacht zum Freitag gedauert. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare