1. Startseite
  2. Rhein-Main

Paschek und Gutzeit machen Karriere

Erstellt:

Von: Andrea Rost, Jens Joachim

Kommentare

Neue Polizeipräsidenten treten auch in Wiesbaden und Darmstadt ihren Dienst an

Die Zahl der Kriminalitätsdelikte in Wiesbaden ist in den vergangenen Jahren gesunken, und die US-amerikanischen Einrichtungen werden von der Polizei gut geschützt. Diese zwei Punkte nennt der Landesgeschäftsführer der deutschen Polizeigewerkschaft in Hessen, Alexander Glunz, als Erfolge, die in die Amtszeit des scheidenden Präsidenten des Polizeipräsidiums Westhessen, Stefan Müller, fallen.

Dass der 60-Jährige von Innenminister Peter Beuth (CDU) zum Frankfurter Polizeipräsidenten berufen wurde, habe mit Müllers Engagement in Sachen SEK zu tun, ist er überzeugt. Der Minister habe Stefan Müller dafür belohnt, „dass er als größtmöglicher Aufklärer aufgetreten ist, das SEK zerschlagen und neu aufgebaut hat“, formulierte Glunz im Gespräch mit der Frankfurter Rundschau.

Stefan Müller war seit März 2015 Präsident des Polizeipräsidiums Westhessen und damit nicht nur Chef der Polizeidirektion Wiesbaden, sondern auch zuständig für die Polizeidirektionen der Landkreise Rheingau-Taunus, Limburg-Weilburg, Hochtaunus und Main-Taunus.

Sein Nachfolger wird Felix Paschek (46), Vizepräsident des Hessischen Landeskriminalamts und seit Juli 2021 Leiter der Stabsstelle für Fehler- und Führungskultur der Polizei im hessischen Innenministerium. „Wir erwarten uns von Felix Paschek frischen Wind und neue Ideen, hoffen auf einen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugewandten Behördenleiter, der klare Kante nach innen und außen zeigt und die Belastungen der Polizistinnen und Polizisten gegenüber der Politik thematisiert“, sagt Alexander Glunz.

In Darmstadt wird am Mittwoch in einer Woche Björn Gutzeit im Polizeipräsidium an der Klappacher Straße von Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) in sein Amt als neuer Polizeipräsident eingeführt. Am Montag war der frühere Rektor der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung sowie ehemalige Polizeivizepräsident in Darmstadt noch in seiner derzeitigen Funktion als Polizeivizepräsident in Frankfurt im Einsatz. Bei der Amtseinführung Müllers begrüßte Gutzeit im Polizeipräsidium an der Adickesallee die anwesenden Gäste.

Gutzeits Amtsvorgänger Bernhard Lammel, der seit Juni 2016 an der Spitze des südhessischen Polizeipräsidiums gestanden hatte, war Ende Mai an seinem 65. Geburtstag in den Ruhestand getreten.

Auch interessant

Kommentare