Noch besser ist so ein Garten, wenn man nur zur Erholen und Staunen hingehen kann und nicht zum Gießen und Hacken verpflichtet ist: Im Palmengarten zum Beispiel. christoph Boeckheler
+
Noch besser ist so ein Garten, wenn man nur zur Erholen und Staunen hingehen kann und nicht zum Gießen und Hacken verpflichtet ist: Im Palmengarten zum Beispiel.

Kultur

Palmengarten in Frankfurt bietet Entspannung und Erlebnisse

  • vonAnna Grösch
    schließen

Grüner Veranstaltungsort: Der Palmengarten bietet auch Kultur.

Trotz der Corona-Krise lohnt sich auch in diesem Jahr ein Ausflug in den Frankfurter Palmengarten. Der botanische Garten im Frankfurter Westend ist seit mehr als 140 Jahren ein Anlaufpunkt für alle Bürger der Stadt, die sich nach grün, Erholung oder Kultur sehnen.

Immer wieder erweitert und organisiert, ist der Palmengarten heute mehr als nur ein botanischer Schaugarten: Er ist Bildungseinrichtung und Veranstaltungsort. Über 13 000 subtropische und tropische Arten gibt es im Palmengarten zu sehen und auch Kulturveranstaltungen kommen nicht zu kurz.

In diesem Jahr zwar auch hier in abgespeckter Version, trotzdem kommen Liebhaber auf ihre Kosten. Zum Beispiel während der Musiksaison, die dieses Jahr in kleinem, feinem Format im August stattfindet – und alle Fans von Jazz, Oper, Blues, Folk, Singer-Songwriter und Hip-Hop bedient.

Wegen des Coronavirus’ müssen zwar einige Vorkehrungen getroffen werden: Mindestabstand, Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Sitzplatzes und Ähnliches. Trotzdem versprechen die Musikveranstaltungen im Palmengarten unvergessliche Momente. 

Kommentare