Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Solche Bilder im Leonhard-Eißnert-Park wird es erst wieder im Jahr 2022 geben. Foto: Renate Hoyer
+
Die Fontänen im Leonhard-Eißnert-Park sprühen wieder im Testbetrieb

Offenbach

Nun doch Wasserspiele im Leonhard-Eißnert Park

  • Timur Tinç
    VonTimur Tinç
    schließen

Die Anlagen im Leonhard-Eißnert-Park ist trotz fehlenden Wasser- und Sandfilters im Testbetrieb. Im Gutsche-Park werden die Wasserspiele erst nächstes Jahr wieder in Betrieb gehen. Am Hafenplatz dauert es auch länger.

Update vom Montag, 28.06.2021, 12.07: Die Wasserspiele im Leonhard-Eißnert-Park sind von der Stadt Offenbach vorübergehend wieder in Betrieb genommen worden, um Abkühlung an heißen Tagen zu bieten. „Allerdings laufen sie momentan ohne Sand- und Wasserfilter, sodass wir nicht wissen, wie lange sie funktionieren, bis sie gegebenenfalls verstopfen“, teilte die Stadt auf FR-Anfrage mit.

Gerade in den heißen Sommertagen waren der Leonhard-Eißnert-Park, der Hafenplatz und der Gutsche-Park für viele Offenbacher Kinder eine gute Alternative zum Schwimmbad. Dieses Jahr fallen die Wasserspiele jedoch an diesen Standorten aus. Zwei der drei Anlagen werden erst nächstes Jahr wieder in Betrieb gehen. „Beim Leonhard-Eißnert-Park ist der Sandfilter und der Ablauf defekt“, teilt die Stadt Offenbach mit. Ein Planungsauftrag zur Erarbeitung einer technischen Lösung sei erteilt worden und die Planung im Gange. Im vergangenen Jahr war der Defekt aufgetreten.

Der defekte Sandfilter liegt direkt unter dem Kiosk

Eine Reparatur des ein Mal 2,5 Meter großen Sandfilters ist nicht möglich, da er direkt unter dem Kiosk liegt. „Leider ist damit zu rechnen, dass erst im Herbst mit einem Baubeginn zu rechnen ist und die Inbetriebnahme somit erst 2022 erfolgen kann“, heißt es auf FR-Anfrage.

Im Gutsche-Park im Hafenviertel müssen die Kinder ebenfalls ein weiteres Jahr warten, bis es wieder Wasser marsch heißt. Ein technischer Defekt macht eine Inbetriebnahme erst im Jahr 2022 wieder möglich.

Am Hafenplatz wartet die Stadt Offenbach auf die Lieferung einer Technikabdeckung

Beim Wasserspiel am Hafenplatz zwischen den Eisdielen liegt ein Gewährleistungsfall vor. Dort ist eine Technikabdeckung kaputtgegangen, Eine Firma ist laut Angaben der Stadt bereits beauftragt worden diese auszutauschen, allerdings ist eine zeitliche Aussage bis zum Start des Wasserspiels noch nicht möglich, da die neue Abdeckung erst geliefert werden muss. „Man wird leider von mehreren Wochen ausgehen müssen“, erklärt die Stadt.

Als Alternativen werden die großen Brunnen im Büsingpark oder der kleine am Komm-Center von Kindern zur Abkühlung und zum Toben genutzt. Ansonsten erfreuen sich die Pumpbrunnen wie im Lilipark in den heißen Tagen großer Beliebtheit. Als einziges funktionierendes Wasserspiel in der Stadt ist die Anlage im Senefelder-Quartier in Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare