Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Taxi bringt Besucher zu den Grabstellen.
+
Das Taxi bringt Besucher zu den Grabstellen.

Offenbach

Taxi auf Neuem Friedhof

Elektrofahrzeug soll Besuchern Grabpflege erleichtern. Am Steuer sitzen junge Menschen vom Projekt Jugendwork.

Auf dem Neuen Friedhof an der Mühlheimer Straße bietet ab sofort wieder ein Elektrotaxi seine Dienste an. Wegen der guten Wetterlage könne die Dienstleistung in diesem Jahr schon früher angeboten werden, teilt die Stadt mit.

Das Elektrofahrzeug soll vielen vor allem älteren oder mobil eingeschränkten Besuchern den manchmal langen Weg zur Grabpflege erheblich erleichtern, denn die Grabstätten an der Mühlheimer Straße verteilen sich auf einer Gesamtfläche von mehr als zwölf Hektar.

Das Taxi kann neben dem Fahrer bis zu drei Friedhofsbesucher über das Gelände fahren. Auch für Blumen oder Gartenwerkzeuge ist noch genug Platz. „Wir möchten die Friedhöfe in Offenbach so besucherfreundlich wie möglich gestalten, um die Menschen in Zeiten von Trauer und Abschied zu unterstützen“, betont Bürgermeister Peter Schneider (Grüne).

Am Steuer der Fahrzeuge sitzen junge Menschen des Projektes Jugendwork vom Starthaus Offenbach, das arbeitslose Menschen in den Arbeitsmarkt integrieren will. So verbessere das Friedhofstaxi nicht nur den Service für Friedhofsbesucher, sondern auch die Zukunftschancen für junge Menschen in Offenbach, teilt die Stadt mit.

Das Friedhofstaxi steht samt Fahrer am Eingang des Neuen Friedhofs bereit. Und für den Fall, dass es mal ausfällt, hält der städtische Eigenbetrieb ESO ein Ersatzfahrzeug bereit. Das Taxi ist bereits seit einigen Jahren im Einsatz. Im Oktober wird die Dienstleistung über den Winter wieder eingestellt. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare