Offenbach

Immer mehr Zugriffe

  • schließen

Das gemeinsame Online-Angebot von der Stadt, den Stadtwerken und dem Energieversorger EVO soll weiter ausgebaut werden.

Das Informationsangebot, das Offenbach online unter offenbach.de macht, wird immer öfter genutzt. Seit dem Relaunch des gemeinsamen digitalen Angebots von Stadt, Stadtwerken und Energieversorger EVO im Sommer 2015 stiegen die Besucherzahlen konstant an, heißt es in einer Pressemeldung der Stadt.

Im Jahr 2018 habe es rund 1,6 Millionen Besuche auf offenbach.de gegeben; 30 Prozent mehr als 2016, im ersten Jahr nach dem Relaunch. Und fünf Millionen Seiten seien im vergangenen Jahr angeschaut worden, 27 Prozent mehr als noch 2016. Die Mehrheit der Besucher rufe die Internetseiten über ein mobiles Endgerät auf.

Zudem, teilt die Stadt mit, werde das Angebot der Webseite kontinuierlich erweitert. So planen die Betreiber aktuell unter anderem eine verstärkte Ansprache von Neubürgern. Das Angebot unter offenbach.de/neubuerger soll überarbeitet, ergänzt und in Teilen mehrsprachig aufbereitet werden.

Seit 2000 betreiben Stadt, Stadtwerke und Energieversorger die Seite zusammen. „Dieses Kooperationsangebot ist immer noch bundesweit einmalig“, betont Regina Preis, Geschäftsführerin der Offenbacher Stadtinformation Gesellschaft (OSG). „Damals wie heute ist das Ziel (...) die ganze Stadt an einem virtuellen Schalter zu bieten. Verständlich, ansprechend aufbereitet und gut und schnell auffindbar.“ Zudem werden über sogenannte Microsites wie die der städtischen Museen – deren Online-Auftritte mit eigener Adresse, Erscheinungsbild und Schwerpunkten im Offenbach-Portal integriert, so Preis.

Daneben können sich die Bürger über städtebauliche Projekte (kaiserlei-umbau.de) informieren und auch viele Behördengänge online erledigen. Auch das soll weiter ausgebaut werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare