+
Die Best Western-Gruppe will Anfang 2022 am Offenbacher Kaiserlei ein neues 188-Zimmer-Hotel eröffnen, das die Macrander Hotel Gruppe betreiben soll.  

Offenbach

Schon das nächste Hotel in Offenbach

  • schließen

Best Western baut am Kaiserlei in Offenbach ein neues Haus mit 188 Zimmern.

Erst in der vergangenen Woche hat die Leonardo-Kette am Offenbacher Kaiserlei ein neues Hotel mit 238 Zimmern eröffnet – gestern gab der Best-Western-Konzern seine Pläne für den Bau eines „Best Western Plus Hotels“ am gleichen Standort bekannt. Es soll 188 Zimmer umfassen und Anfang 2022 eröffnen. Der Pachtvertrag für das entstehende Hotel sei jetzt zwischen Projektentwickler und Bauherrn CG Gruppe und der „Macrander Hotels“-Gesellschaft unterzeichnet worden.

Macrander betreibt dort bereits seit 2006 ein Haus. Das alte „Best Western Macrander Hotel Frankfurt/Kaiserlei“, das trotz der Bezeichnung in Offenbach liegt, solle nach der Eröffnung des siebenstöckigen Neubaus abgerissen werden, teilte der Bauherr mit.

Zu dem „nachhaltigen Zukunftsquartier“ Kaiserlei, das eine Grundstücksfläche von insgesamt 36 500 Quadratmetern umfasst, gehörten künftig auch „neue und ökologisch wertvolle Hotel- und Übernachtungskonzepte“, sagte der Vorstandsvorsitzende der CG-Gruppe, Christoph Gröner.

Die Hotelfassade soll mit einer herausragenden Spitze architektonisch Bezug auf den 1852 gesprengten Kaiserlei-Felsen im Main nehmen, nach dem das Gebiet benannt ist. Hinter dem Hotel sollen eine Grünfläche mit Teich und ein Marktplatz mit Restaurants und Cafés angelegt werden. Neben dem Hotel gehören etwa 840 Mietwohnungen, Schwimmbad, Fitnesscenter, Einzelhandel und eine Kindertagesstätte zum Gesamtkonzept des Quartiers. Geplant wird es vom Berliner Büro Eike Becker Architekten.

Direkt unter dem Baufeld entsteht eine Geothermie-Anlage zur Energieversorgung. Davon soll auch das neue Hotel profitieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare