In der Frankfurter Straße in Offenbach hat der Kosmetik-Konzern Essence einen Laden entwerfen lassen, der als "Flagshipstore" dienen soll. Kreiert hat ihn ein reines Frauenteam vom Darmstädter Architekturbüro Andernach und Partner - ganz in Rosa und Pink
+
In der Frankfurter Straße in Offenbach hat der Kosmetik-Konzern Essence einen Laden entwerfen lassen, der als "Flagshipstore" dienen soll. Kreiert hat ihn ein reines Frauenteam vom Darmstädter Architekturbüro Andernach und Partner - ganz in Rosa und Pink

Tag der Architektur

Rundungen für Mädchen

  • Madeleine Reckmann
    vonMadeleine Reckmann
    schließen

In Offenbach testet der Kosmetik-Hersteller Essence, wie Läden für Mädchen aussehen sollen. Beim Tag der Architektur wird das offenbar sehr erfolgreiche Geschäft vorgestellt.

Eigentlich ist das Ladenlokal ja eckig. Doch das Architekturbüro Andernach und Partner hat etwas Rundes daraus gemacht. Die Regale für Lippenstifte, Nagellack und Lidschatten der Teenie-Kosmetik-Firma Essence in der Frankfurter Straße sind geschwungen geformt.

Weiße Kreise prangen auf dem anthrazitfarbenen Fußboden, ein Teil der Decke wurde in halbrunden weißen Formen abgehängt, was die Decke wie ein Wolkengebilde erscheinen lässt. Zwischen Boden und Decke sind Kunststoff-Kugeln gespannt, die kleine Schminkartikel enthalten.

Der Auftrag zum Wettbewerb lautete, eine Einrichtung für das erste Flaggschiff-Geschäft des Kosmetik-Herstellers zu entwerfen, die 16 Mal im Jahr umdekoriert werden kann. Besucherinnen sollen den Eindruck haben, jedes Mal etwas Neues zu finden.

16 mal im Jahr wird dekoriert

Je nach Jahreszeit und Musik- oder Film-Events in der Jungen-Mädchen-Welt werden die neuen Kollektionen mit angepassten Motiven und Farben dekoriert. Farbfolien, Ornamente und von der Decke abgehängte Accessoires sollen die Trendwechsel in rascher Folge inszenieren. Also musste die Grundausstattung möglichst neutral sein. Andernach entschied sich für schwarz und weiß. So kommt jede bunte Dekoration zur Wirkung.

Die Innenarchitektinnen aus Darmstadt sind darauf spezialisiert, die Corporate Identity eines Unternehmens im Laden umzusetzen. Ihr Konzept erhielt den Zuschlag. "Wir wollen die Marke lebendig werden lassen und einen Raum schaffen, der wie eine Bühne funktioniert", erläutert die Chefin Iris Andernach.

Das Logo der Kosmetik-Firma Essence ist rund - ein kleines "e" in einem Kreis. Deshalb haben die Architektinnen die Kreisform für die Ladenausstattung übernommen. Drei halbrunde Regale liegen so versetzt hintereinander, dass sie wie versteckte Räume wirken. Die hellen Kreise an Boden und Decke lassen sie wie eine gegliederte Einheit erscheinen.

Die Botschaft: Dort können die Mädels ungestört neue Farben testen. Auch wenn mehrere Freundinnen zum Schauen und Schminken kommen, sind sie in einer runden Nische unter sich. Durch die kreisförmigen Elemente erschließt sich der Raum nicht auf einmal. Das Auge bleibt hier an einer Nische, dort an einem Raumteiler hängen. Kunden werden zum Schauen verführt und können das Geschäft nach und nach entdecken.

Die Zielgruppe ist offenbar begeistert. Der Laden in Offenbach wurde im Oktober 2009 eröffnet. Sein Innenraumkonzept soll auch auf Essence-Geschäfte in anderen Städten übertragen werden.

Offenbach: Frankfurter Straße 20, geöffnet am Samstag, 11 - 14 Uhr, Führung am Samstag um 12 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare