+
Stephan Hartung von DB Station&Service zeigt, wie man die Rolltreppensteuerung bedient.

Offenbach

Rolltreppen wieder anstellen

  • schließen

Die DB Station & Service schult städtische Mitarbeiter und Angestellte der Stadtwerke-Gesellschaft Nahverkehr in Offenbach darin, wie sie mutwillig abgestellte Rolltreppen wieder in Gang setzen können.

Rolltreppen zu den S-Bahn-Stationen, die von unbefugter Hand außer Betrieb gesetzt wurden und längere Zeit nicht mehr anlaufen, sollen bald der Vergangenheit angehören. Manchmal drücken Unbekannte nämlich „mutwillig den Nothalt“, teilt die Stadt mit.

Bislang mussten Mitarbeiter der DB Station & Service anreisen, um den grünen Knopf zu drücken, damit sich die Treppe wieder rührte. Künftig sollen das städtische Angestellte oder Mitarbeiter der Stadtwerke-Gesellschaft Nahverkehr in Offenbach (NiO) vor Ort beheben.

Jens Fromm, Bus-Haltestellenbeauftragten der NiO, hat nun als Erster eine entsprechende Einweisung vor Ort über die technischen Abläufe der Rolltreppen erhalten. Außerdem erhielt er gestern von Stephan Hartung der DB Station & Service den dafür notwendigen Schlüssel.

Die Mobilitätsstadträtin Sabine Groß (Grüne) hatte den Angaben zufolge im November neue Gespräche mit der Deutschen Bahn angestoßen und eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Die Stadtwerke hatten dann die Idee, die Wieder-in-Gang-Setzung der Rolltreppen vor Ort zu regeln. So kam die Initiative zustande.

Für Anfang Januar ist geplant, zusätzlich auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtpolizei zu schulen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare