Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Den Dalles möchten viele Bürgeler abgesenkt haben.
+
Den Dalles möchten viele Bürgeler abgesenkt haben.

Offenbach

Ein Platz für Bürgel

Stadtparlament macht Druck, um Dalles-Umbau voranzubringen

Von Claudia Isabel Rittel

Alle wollen, dass der Dalles in Bürgel wieder zu einem für die Bürger nutzbaren Platz wird, und doch ist seit dem einstimmigen Beschluss vom November 2011 nichts passiert. Deshalb haben die Koalitionsfraktionen CDU, Grüne, FDP und Freie Wähler das Thema in der aktuellen Parlamentssitzung wieder auf die Tagesordnung gebracht. Die finanzielle Situation verbiete es zwar, direkt den Rückbau des höher gelegten Platzes auf das Straßenniveau zu fordern, heißt es in dem Antrag. Dennoch gelte es, frühzeitig grundsätzliche Gedanken dazu anzustellen. Außerdem wies die Koalition darauf hin, dass der Verein Pro Bürgel sich angeboten, an Planungen, Arbeiten und Kosten zu beteiligen.

Für den Stillstand verantwortlich machen sie Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD). „Wenn wir einen Antrag beschließen, ist der auch umzusetzen“, sagte CDU-Mann Christoph Rupp. Könne der OB das nicht tun, habe er dem Parlament wenigstens darüber zu berichten und das zu erklären.

Das tat Schneider am Donnerstagabend im Parlament dann auch. Dass nichts passiert sei, liege am „dramatisch unterfinanzierten Haushalt“. Wolle man sich das Themas annehmen, müsste man zunächst 50 000 Euro einplanen, um überhaupt die Kosten für einen Umbau zu ermitteln. cir

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare